Weiterbildung

Ukrainische Flüchtlinge begleiten

Lernen Sie an den kostenlosen Veranstaltungen, wie Sie als Freiwillige oder Gastgeber die psychische Gesundheit von Schutzsuchenden stärken und dabei gut auf die eigene Gesundheit achten. Es finden sowohl Veranstaltungen für deutschsprachige als auch ukrainische Freiwillige statt. Alle Veranstaltungen werden im Rotkreuz-Haus in Aarau durchgeführt.

Wie gehen Freiwillige mit der aktuellen Situation und den Belastungen der Flüchtlinge um? Was kann man zur Unterstützung leisten und wo sich abgrenzen? Wo stossen wir an Grenzen? Wie können Freiwillige die schwierige Situation (besser) aushalten? Welche Ideen und guten Ansätze haben sich bewährt?

 Im Rahmen dieser Veranstaltung gehen wir diesen Fragen nach und versuchen Antworten auf die Fragen und Anliegen der Teilnehmenden im Austausch zu erarbeiten. Hier finden Sie alle Informationen für ukrainische Freiwillige. 

Für deutschsprachige Freiwillige und Gastgeber:
Datum:
 Im April und Mai haben bereits Kurse stattgefunden. Weitere Daten folgen und werden hier publiziert. 

Ort: SRK Kanton Aargau, Buchserstrasse 24, 5000 Aarau, Kursraum im EG
Kursleitung:
- lic. phil. Sara Michalik, Fachpsychologin für Psychotherapie FSP, CAS Traumatherapie, Geschäftsleitung des Vereins Psy4Asyl
- Dr. phil. Oksana Schweizer, Psychologin aus der Ukraine, Expertin bei Psy4Asyl


Ziele der Veranstaltung
Die Teilnehmenden

  • können typische Reaktionen von belasteten / traumatisierten Menschen einordnen,
  • erarbeiten zusammen stabilisierende und ressourcenorientierte Handlungsmöglichkeiten,
  • lernen Massnahmen zur Selbstfürsorge kennen,
  • bekommen von einer Fachperson aus der Ukraine transkulturelles Wissen zum zwischenmenschlichen Umgang und
  • können sich mit anderen Freiwilligen über ihre aktuellen Erlebnisse und Erfahrungen austauschen.
Es ist keine Anmeldung notwendig. 
Psy4Asyl
www.psy4asyl.ch
info@psy4asyl.ch