Der Rotkreuzrat zu Besuch im Aargau

Von links nach rechts: Heinz Steiner, Adriano Vassalli, Regula Kiechle, Hans Rösch, Annalise Eggimann, Dr. h. c. Annemarie Huber-Hotz, Marc Geissbühler, Barbara Schmid-Federer, Otto Zimmermann, Danielle Breitenbücher, Anna Regula Spillmann, Anabel Marques, Ursula Forrer, Dieter Widmer, Dr. Ivo Cathomen, Toni Frisch, Markus Mader
Am 20. März hat der Rotkreuzrat das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) Kanton Aargau besucht.

Ziel des Treffens war es, dem Rotkreuzrat einen persönlichen Einblick in das Aargauer Rote Kreuz zu bieten. Der Vorstand des SRK Kanton Aargau berichtete über die aktuellen Herausforderungen, die strategische Ausrichtung und die Positionierung des SRK vor Ort.

Der Rotkreuzrat setzt sich aus 9 Mitgliedern zusammen und ist das oberste Führungsorgan des Schweizerischen Roten Kreuzes und seiner Geschäftsstelle. Er vertritt das SRK nach aussen und nimmt dessen Vertretung in internationalen Gremien wahr. 

Auf dem Programm des Besuches standen:

  • Vorstellung des SRK Kanton Aargau durch die Geschäftsführerin Regula Kiechle
  • Fokussierung auf einzelne Dienstleistungen: Das Pilotprojekt Smart Life Care des Rotkreuz-Notrufes, das Pilotprojekt Starthilfe Elternzeit, das Tageszentrum Aarau und die Aktivitäten im Jugendrotkreuz
  • Rundgang durch das 2017 eingeweihte Rotkreuz-Haus
  • Die gegenseitigen Erwartungen und das Kooperations-System innerhalb des SRK
  • Übergabe von zwei internationalen Design-Preisen durch den Architekt Dieter Lämmli, die sein Architekturbüro mit dem Bau des Rotkreuz-Hauses gewonnen hat:
    • Iconic Award 2018 Innovative Architektur - German Design Council
    • Germany Design Award 2019
  • Ein gemeinsames Mittagessen rundete das Treffen ab

Das Schweizerische Rote Kreuz Kanton Aargau bedankt sich für diesen spannenden Austausch und freut sich auf die weitere, konstruktive Zusammenarbeit.