«2 x Weihnachten»

11,2 Tonnen Geschenke für armutsbetroffene Aargauerinnen und Aargauer

Die Kisten sind gepackt. Nach getaner Arbeit müde, aber zufrieden: Meinrad Meyer, Einwohnerratspräsident von Wohlen, Regula Kiechle, Geschäftsführerin SRK Kanton Aargau, Anette Grossenbacher, Leiterin SRK-Regionalstelle Freiamt.
Die Kisten sind gepackt. Nach getaner Arbeit müde, aber zufrieden: Meinrad Meyer, Einwohnerratspräsident von Wohlen, Regula Kiechle, Geschäftsführerin SRK Kanton Aargau, Anette Grossenbacher, Leiterin SRK-Regionalstelle Freiamt.
62'800 Geschenkpakete spendete die Schweizer Bevölkerung für die 24. Auflage der Aktion «2 x Weihnachten». Das Aargauer Roten Kreuz verteilt davon 11,2 Tonnen Güter des täglichen Bedarfs an 4'400 armutsbetroffene Familien und Einzelpersonen im Kanton Aargau.

Wohlen, 25.2.2021

62'800 Post- und Online-Pakete mit langhaltenden Nahrungsmitteln und Körperhygieneartikeln spendete die Schweizer Bevölkerung für die diesjährige Auflage der gemeinsamen Aktion «2x Weihnachten» vom Schweizerischen Roten Kreuz (SRK), der SRG SSR, der Post und Coop. Am 22. Februar 2021 trafen davon 11,2 Tonnen in Wohlen ein. Während zwei Tagen sortierten und verpackten Freiwillige des Aargauer Roten Kreuzes in der Bleichi in Wohlen die Waren gemäss den Bestellungen von 49 sozialen Institutionen und Gemeinden.

«Die angefragten Institutionen und Gemeinden haben in diesem Jahr einen grösseren Bedarf an Waren gemeldet», erläutert Anette Grossenbacher, Leiterin Rotkreuz-Regionalstelle Freiamt, «entsprechend zufrieden bin ich, dass wir in diesem Jahr für den Kanton Aargau 11,2 Tonnen, und damit 1,7 Tonnen mehr als im Vorjahr, erhalten haben.»

Die langhaltenden Lebensmittel und Körperhygieneartikel entlasten das Budget von 4'400 armutsbetroffenen Familien und Einzelpersonen. «Menschen, die sowieso schon mit knappen finanziellen Mitteln auskommen müssen, sind besonders hart von den wirtschaftlichen Folgen der Pandemie betroffen», erklärt Regula Kiechle, Geschäftsführerin des SRK Kanton Aargau, «umso bedeutender ist für sie in diesem Jahr die Entlastung mit Gütern des täglichen Bedarfs.»

Einwohnerrat packt mit an

Seit über 14 Jahren werden die für den Aargau bestimmten Waren von «2 x Weihnachten» in der Bleichi in Wohlen gemäss den Bestellungen der Institutionen und Gemeinden zusammengestellt. Auch im Pandemiejahr hat die Gemeinde Wohlen dem SRK Kanton Aargau eine Genehmigung zur Durchführung in der Bleichi erteilt, unter der Bedingung der Einhaltung des Schutzkonzeptes. Sie unterstreicht damit die Bedeutung der Aktion insbesondere in der derzeitigen Situation. Dies betont auch Meinrad Meyer, Einwohnerratspräsident von Wohlen, der während eines Morgens mithalf, die Waren in der Bleichi zu kommissionieren: «Es gibt viele Personen, die auch bei uns in der sogenannten reichen Schweiz auf Unterstützung angewiesen sind. Aufgrund der Pandemie sind da noch mehr Menschen dazugekommen. Mit diesen Sachspenden erhalten sie direkte Hilfe und eine finanzielle Entlastung ihres Haushaltsbudgets.»

Die Zivilschutzorganisation aargauSüd übernahm in diesem Jahr die Verteilung der Sachspenden an die sozialen Institutionen, welche die Geschenkpakete an armutsbetroffene Familien und Personen weiterreichen.