Pflegebedarf während der Coronavirus Pandemie

Vermittlungsplattform für Institutionen

Im Rahmen der Covid-19-Pandemie hat der Kanton Aargau den Intensiv-Lehrgang Pflegehelfer/-in SRK lanciert. Pflegeheime, Spitex, Rehabilitationskliniken, Psychiatrie und Spitäler sollen mit instruierten Zivilpersonen entlastet werden.

Experten gehen davon aus, dass eine weitere Welle der Infizierten nicht ausgeschlossen werden kann und dem qualifizierten Personal Assistenz-Personal zur Seite zu stellen sind.

Das SRK Kanton Aargau vermittelt Praktikanten mit abgeschlossenem Intensiv-Lehrgang Pflegehelfer/-in SRK an interessierte Heime, Spitexen, Rehabilitationskliniken, Psychiatrie und Spitäler.

Dauer: 4-8 Wochen  ab dem 11. Mai 2020

Einsatzorte: Pflegeheim, Spitex, Rehabilitationsklinik, Psychiatrie, Akutspital

Qualifikation der Praktikantinnen und Praktikanten: 15 Tage Intensiv-Lehrgang Pflegehelfer/-in SRK

Abgeltung: Die Ausbildung zum Pflegehelfer/-in SRK übernimmt der Kanton, die Abgeltung für das Praktikum mit dem Richtwert CHF 1200.- bis 1500.- wird durch die Institution entrichtet.

Unterstützung: Jede Institution, die einen Praktikums-Platz für eine Absolventin, einen Absolventen dieses Intensiv-Lehrgangs ermöglicht, wird seitens Kanton Aargau mit einem einmaligen Entgelt von CHF 500.- Unterstützt

Der SRK-Lehrgang hat 120 Lektionen wie dies der klassische Lehrgang ausweist. Die Kandidaten wurden anhand eines hohen Anforderungsprofiles ausgewählt. Es sind etliche Personen darunter, die sich auch eine zukünftige Tätigkeit und Weiterbildung im Pflegeberuf ernsthaft vorstellen können.

Alle ausgebildeten Personen erfüllen folgende Anforderungen:
  • Bereitschaft zu mindestens 11 Wochen Einsatz: 3 Wochen Ausbildung, 8 Wochen Praktikum
  • Wohnhaft im Kanton Aargau
  • Hohe Motivation und Eignung, kranke Menschen verantwortungsvoll zu betreuen und zu pflegen
  • Muttersprache Deutsch oder Sprachkompetenz mündlich und schriftlich mind. Niveau C1
  • Mindestalter 18 Jahre, Maximalalter 55 Jahre, nicht in der Risikogruppe gem. BAG oder bestehender, umfassender Versorgungspflichten von Nahestehenden die einer Risikogruppe angehören.
  • Hohe körperliche und psychische Belastbarkeit, Teamfähigkeit, Flexibilität
  • Ausbildung: Berufslehre EFZ, Matura oder Studium, Erfahrung in der Pflege von Vorteil
  • Versiert im Umgang mit digitalen Instrumenten/PC/Tools
  • Private und berufliche Flexibilität, den SRK-Lehrgang und den Arbeitseinsatz vollumfänglich zu absolvieren
  • Führerschein Kategorie B, gültige Arbeitsbewilligung

Bei Fragen wenden Sie sich an: info@srk-aargau.ch 

Interessierte Institutionen melden sich mit folgendem Formular an:

Anmeldeformular
Ansprechperson
Sind Sie an einer Pflegehelferin, an einem Pflegehelfer interessiert, der/die länger als einen 8-wöchigen Einsatz leisten kann?*