Eine unvergessliche Ferienwoche im Tessin

Gruppenfoto der Teilnehmenden und Helfenden: Die Ferienwoche lässt viele schöne Erinnerungen an die gemeinsamen Erlebnisse in der Ferienwoche im Tessin zurück.
Gruppenfoto der Teilnehmenden und Helfenden: Die Ferienwoche lässt viele schöne Erinnerungen an die gemeinsamen Erlebnisse in der Ferienwoche im Tessin zurück.
Pünktlich ging es ab Wohlen und Muri mit dem Car Richtung Tessin. 13 betagte oder körperlich eingeschränkte Gäste und 16 Betreuungspersonen freuten sich auf die diesjährige Ferienwoche der Regionalstelle Freiamt des Schweizerischen Roten Kreuzes (SRK) Kanton Aargau in der Sonnenstube der Schweiz.

Wohlen, 4.6.2019

Die Reisegruppe trifft gegen Abend wohlbehalten in Magliaso ein. Das rollstuhlgängige Centro Magliaso ist wunderschön am Luganersee gelegen und eignet sich optimal als Feriendomizil für die 13 betagten oder körperlich eingeschränkten Teilnehmenden der Ferienwoche der Regionalstelle Freiamt des SRK Kanton Aargau. Die Sonnenstube macht am Ankunftswochenende eine Pause. Anstelle der geplanten Ausflüge verbringen die Feriengäste die ersten beiden Tage mit Gesellschaftsspielen, kurzen Spaziergängen und guten Gesprächen.

Erkundungen im Tessin

Am Montag steht der Besuch des Schokoladenmuseums von Chocolat Alprose auf dem Programm. Ab Dienstag ist die Sonne im Tessin angekommen. Die Ausflüge ins Swissminiatur in Melide und nach Ponte Tresa wecken allerlei Kindheitserinnerungen bei den Feriengästen. Auch die folgenden Tage stehen im Zeichen von Exkursionen: Marktbesuch in Luino und nach Monte Lema mit seiner schönen Aussicht auf den Lago di Lugano. Ein Höhepunkt ist der Donnerstag mit der Schifffahrt bei strahlend blauem Himmel Richtung Lugano. Dort angekommen geniesst die Reisegruppe ein Mittagessen an der Sonne und den schönen Park am See.

Lotto zum Abschluss der Ferienwoche

Die Vorfreude auf das Lottospiel am Freitag ist gross! Eifrig werden Zahlen abgedeckt. Bei jeder vollen Karte geht ein Freudenschrei durch den Raum. Die Feriengäste freuen sich über die Preise: von der Klostertorte über die duftende Körperlotion bis zum Rucksack. Am Abschlussabend wird nochmals tüchtig gespielt und gejasst.

Am Samstag geht’s nach einem reichhaltigen Frühstück wieder Richtung Norden. Am Nachmittag trifft die Reisegruppe in Muri und Wohlen ein. Glückliche und zufriedene Menschen machen sich auf den Heimweg. Zurück bleiben Erinnerungen an eine unvergessliche Rotkreuz-Ferienwoche, die nur dank der freiwilligen Betreuerinnen und Betreuer, dem Fahrer, der Nachtwache und der Pflegefachfrau möglich war.