Spiel, Spass und Sterne in der Tagesstätte in Frick

125 selbstgebastelte Sterne: Die Besucherinnen und Besucher bewundern die selbstgemachte Weihnachtsdekoration in der Tagesstätte.
125 selbstgebastelte Sterne zieren den Eingang der Tagesstätte für Betagte in Frick. Stolz wurden sie am Dienstag den Besuchern präsentiert, die auch einen Blick in den Alltag der Tagesstätte werfen durften.

Frick, 14.12.2017

Sie fährt sich durch die Haare. «Kämmen», «Haare waschen», ruft es aus dem Publikum. Sie wedelt mit einem unsichtbaren Gegenstand und zerzaust die Haare. «Haare föhnen», tönt es vom anderen Ende des Tisches. «Ja, genau», freut sich die Pantomimin. «Ich muss eben nicht mehr Föhnen, da kommt mir das nicht in den Sinn», meint einer der Gäste der Tagesstätte schmunzelnd und fährt sich über den kahlen Kopf. Alle lachen.

Selbstgebastelt und -gebacken

«Hier wird viel gelacht. Nach meinen Einsätzen bin ich jeweils bestens gelaunt», erzählt Kaija Paris, die seit November als freiwillige Betreuerin in der Tagesstätte für Betagte mithilft. Die Teamleitung und die 25 Freiwilligen überlegen sie sich immer wieder neue Aktivitäten, um den betagten und demenzbetroffenen Gästen eine abwechslungsreiche Tagesstruktur zu bieten. Heute stehen Pantomime, Singen und Weihnachtsgeschichten auf dem Programm.

Für einmal sind es nicht nur die Gäste und Freiwilligen, sondern auch deren Angehörige und Freunde, die mitmachen. Gemeinsam wird gespielt, vorgelesen und natürlich gestaunt – über die 125 selbstgebastelten Weihnachtssterne, die das Eingangsfenster der Tagesstätte schmücken. «Jeder unserer 24 Gäste hat im letzten Monat mindestens drei Weihnachtssterne kreiert», erklärt Claudia Fluck, Mitarbeiterin der Institution des Aargauer Roten Kreuzes. Daraus entstanden ist eine wunderbar farbenfrohe Weihnachtsdekoration, die, zusammen mit dem selbstgebackenen Lebkuchen und einem Becher Punsch, auch unter den Besuchern für Weihnachtsstimmung sorgt.

«Es ist wirklich sehr schön geworden», lobt die Partnerin von Thomas Hüsser, der jeden Dienstag und Donnerstag in der Tagesstätte verbringt. Sie sei froh, um die Entlastung und darüber ihren Mann in guten Händen zu wissen. «Nach einem Tag bei euch kommt er immer aufgestellt nach Hause.»

Möchten Sie mehr erfahren über die Tagesstätte für Betagte in Frick? Rufen Sie uns an und besuchen Sie die Tagesstätte an einem unverbindlichen Schnuppertag: Tel.: 062 871 09 62.